Zum Ende von NEON

Hach, Neon! Als die damals© neu auf den Markt kam, habe ich sie sehr gern gelesen. Vielleicht, weil ich Hunter S. Thompsons Gonzo so gerne gelesen habe. Im Kern hat NEON nicht mehr berichtet, wie die Dinge (nach bestem Gewissen) sind, sondern wie sie sich subjektiv aus Autorensicht anfühlen – Gonzo eben.

Und wenn ich mich nicht irre, ist – den Autorennamen nach – NEON eine große journalistische Nachwuchsschmiede gewesen, vergleichbar nur mit dem SZ-Magazin.

Im Laufe der Zeit ist meine Begeisterung allerdings zunehmend abgekühlt.  Der befindlichkeitsjournalismus war nett und erfrischen, wenn es um Musik, Bücher, den ersten Arbeitstag oder ähnlich besinnungsaufsatzähnliche Dinge ging, aber zunehmend hat sich dieser NEON-Stil ja auch auf alle anderen Themen ausgeweitet.

Bei politischen und wirtschaftlichen Themen ist aber die Grenze erreicht. Da reicht es eben nicht, mit dem Stilmittel der gefühlten Wirklichkeit zu arbeiten – im Gegenteil, es ist ein Bruch der elementaren journalistischen Regeln. Wenn ich die Welt nur noch danach einteile, wie es sich für mich anfühlt, bin ich Geschmacksrichter, aber kein Berichterstatter mehr. Für faktenfreie Meinungen habe ich aber die Kommentarspalten der nächsten Onlinepublikation meiner Wahl, das kann nicht die Zukunft des Journalismus sein.

Und irgendwann hat ist das Stilmittel zur Pose verkommen, und dann hat es nur noch genervt. Eine Reportage, welche Gefühle ein Buch auslöst: Ok. Eine Reportage, wie doof ich es finde, für das Gehalt morgens früh aufstehen zu müssen: jämmerliches Selbstmitleid.  Sich mal wieder wie ein wehleidiger Teenager zu fühlen kann lustig sein, das Leben als wehleidiger Teenager anzugehen ist eine Zumutung. Ich spreche als Vater durchaus aus Erfahrung.

Kurz und gut: hat eine Weile lang Spaß gemacht mit Dir, liebe Neon. Aber deine Zeit war vorbei, und daher: danke für die schöne Zeit, mach’s gut.

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

Up ↑

<span>%d</span> bloggers like this: